Privatleasing
Darum lohnt sich Auto-Leasing für Sie.

Leasen statt kaufen: Wer ein neues Auto fahren will, muss nicht sofort den kompletten Fahrzeugpreis begleichen. Mit dem Auto-Leasing zahlen Sie eine monatliche Rate für die Nutzung Ihres Traumwagens, das Auto geht nicht in Ihr Eigentum über. Nach Ende der Laufzeit geben Sie das Auto an den Händler zurück und können ein neues Fahrzeug leasen. Entdecken Sie jetzt unser Leasingprodukt, das PrivatLeasing.

Flexibilität.

Sie sind stets mobil, ohne sich langfristig an ein Auto zu binden, und bleiben so finanziell flexibel.

Aktuelle Fahrzeug-Modelle.

Sie fahren auf Wunsch ein neues Modell auf dem aktuellen Stand der Technik.

Sicherheit.

Gleichbleibend niedrige Monatsraten sorgen für Planbarkeit und finanziellen Spielraum.

Transparenz.

Im Schadenkatalog können Sie jederzeit akzeptierte und nicht-akzeptierte Gebrauchszustände einsehen.

Leben ist Veränderung: die eigenen Ziele und Ansprüche wandeln sich, die Kinder werden größer und die Automobile immer intelligenter und sicherer. Kurz: alles entwickelt sich weiter. Nur das eigene Auto nicht. Warum eigentlich? Wäre es nicht besser, wenn sich das eigene Fahrzeug an die wechselnden Lebensbedingungen anpassen würde? Das finden wir auch. Deshalb haben wir Volkswagen PrivatLeasing entwickelt. Und zwar so, wie es zu Ihrem Leben passt: sicher, flexibel und transparent. Probieren Sie es aus.

Was ist Leasing?
Autoleasing ist die Nutzungsüberlassung eines Fahrzeugs – ein atypischer Mietvertrag für Automobile. Der Leasinggeber, bei VW ist das zum Beispiel die Volkswagen Leasing GmbH, stellt dem Leasingnehmer ein Fahrzeug für einen vorher vereinbarten Zeitraum zur Verfügung. Für die Nutzung des Fahrzeugs zahlt der Leasingnehmer eine konstante Leasingrate. Nach Ablauf der Laufzeit gibt der Nutzer das Auto wieder an den Händlerpartner zurück.

Vorteile des Leasings.
In der Regel sind beim Volkswagen Leasing die monatlichen Raten niedrig: Denn Sie zahlen nur eine Nutzungsgebühr plus Zinsen und das Ziel ist nicht, dass das Fahrzeug in Ihr Eigentum übergeht. Darüber hinaus binden Sie sich auch nicht für längere Zeit an ein Auto. Daher ist Leasing ideal für alle, die stets ein aktuelles Fahrzeugmodell fahren möchten. Eine transparente, faire Abwicklung bei der Fahrzeugrückgabe findet dank eines Schadenkatalogs statt: Darin sind akzeptierte und darüber hinausgehende Gebrauchspuren anhand von Fotos beispielhaft aufgeführt

Unterschied zwischen Privatleasing und gewerblichem Leasing.
Autoleasing wurde bisher vor allem im gewerblichen Bereich genutzt. Das liegt daran, dass es Unternehmen, Gewerbetreibenden und Selbstständigen attraktive steuerliche Vorteile bringt. Beim gewerblichen Leasing können die Leasingraten sofort in voller Höhe als Betriebsausgabe geltend gemacht werden und senken so unmittelbar die Steuerlast des Unternehmens oder Gewerbetreibenden. Bei einer Finanzierung oder beim Barkauf hingegen muss das Fahrzeug in der Regel über eine Dauer von sechs Jahren abgeschrieben werden. In jedem Fall gilt: Sofern das Leasingfahrzeug auch privat genutzt wird, muss dieser steuerliche Vorteil entsprechend ausgeglichen werden. Das passiert entweder über die sogenannte 1-%-Regelung oder das Führen eines Fahrtenbuchs. Mehr zum Geschäftskunden-Leasing erfahren Sie direkt in unserem Geschäftskunden-Bereich.Beim Privatleasing entfallen die steuerlichen Vorteile – hier können Sie die Monatsraten nicht von der Steuer absetzen. Nichtsdestotrotz wird das Leasing für Privatleute immer attraktiver, da es eine gute Planbarkeit bei gleichbleibenden monatlichen Raten bietet. Welche Leasingarten es dabei gibt und für wen sich welche Variante eignet, erläutern wir im folgenden Kapitel.

Kilometerleasing vs. Restwertleasing.
Vor Abschluss eines Leasingvertrags steht bei vielen Leasinganbietern die Entscheidung an, ob Sie Kilometerleasing oder Restwertleasing als Leasingart wünschen. Doch wo liegen die Unterschiede? Und welche Vorteile bietet die jeweilige Variante?

Das Kilometerleasing.
Das Kilometerleasing wird bei der Volkswagen Leasing GmbH auch „Leasing ohne Gebrauchtwagen-Abrechnung“ genannt. Hierbei legen Sie bei Vertragsabschluss fest, wie viele Kilometer das Leasingfahrzeug am Ende der Laufzeit gefahren sein darf. Sollten Sie doch mehr fahren, zahlen Sie pro Mehrkilometer bei Abgabe des Autos einen zu Vertragsbeginn vereinbarten Centbetrag nach. Sollten Sie weniger gefahren sein, erhalten Sie pro Minderkilometer eine Rückzahlung. Dabei gibt es allerdings jeweils einen Toleranzbereich von 2.500 Kilometern und die Rückzahlung wird nur bis zu 10.000 Minderkilometer geleistet. Der Vorteil des Kilometerleasings: Hier liegt das Restwertrisiko des Leasingfahrzeugs nicht beim Kunden – das heißt, dass bei ordnungsgemäßem Gebrauch des Fahrzeugs keine weiteren Mehrkosten auf Sie zukommen.

Das Restwertleasing.
Beim Restwertleasing – bei der Volkswagen Leasing GmbH auch „Leasing mit Gebrauchtwagen-Abrechnung“ genannt – wird die Rate nicht vorrangig auf Basis der Laufleistung errechnet. Vielmehr wird bei Vertragsabschluss der Wert des Fahrzeugs zum Leasingende geschätzt. Bei Abgabe des Leasingfahrzeugs stellen neutrale Gutachter dann den tatsächlichen Restwert fest und dieser wird mit dem zu Beginn kalkulierten Wert verglichen. Die Gebrauchtwagenabrechnung kann sowohl eine Erstattung als auch eine Nachzahlung ergeben. Ist Ihr VW am Leasingende mehr wert als ursprünglich angenommen, wird Ihnen der Mehrerlös zu 75 % umgehend erstattet. Die restlichen 25 % werden auf die Leasingraten Ihres neuen VW angerechnet, sofern er innerhalb von drei Monaten nach Vertragsende neu auf Sie zugelassen wird. Ist das Fahrzeug weniger wert, müssen Sie als Leasingnehmer die Differenz ausgleichen. Bei diesem Leasingmodell liegt das Restwertrisiko also beim Kunden. Da die Entwicklung des Werts eines Automobils für Privatleute eher schlecht absehbar ist, ist dies die riskantere Variante und wird daher bei Volkswagen Leasing nicht angeboten. Der Vorteil des Restwertleasings: Sie sind freier bei der Streckenwahl.

Die Vorteile von Kilometerleasing und Restwertleasing im Überblick.
Heutzutage ist beim Privatleasing das Kilometerleasing die Standardvariante, da sie Endverbrauchern viele Vorteile bietet. Denn die Kosten sind beim Kilometerleasing besonders transparent und berechenbar. Daher bietet die Volkswagen Leasing GmbH für Privatleute kein Restwertleasing mehr an. Dennoch hier einmal die Vorteile und Nachteile im Überblick:

Kilometerleasing

  • gute Kalkulierbarkeit, sofern keine unerwarteten längeren Strecken anfallen
  • kein Restwertrisiko

Restwertleasing

  • mehr Freiheit bei der Streckenwahl
  • Unter bestimmten Umständen, zum Beispiel bei einer positiven Marktentwicklung, kann der Wert des Fahrzeugs am Schluss höher sein als erwartet.

Neuwagenleasing vs. Gebrauchtwagenleasing.
Bei Autoleasing denken viele zuerst an einen Neuwagen. Doch auch Gebrauchtwagenleasing ist möglich – und zum Beispiel eine gute Option für jeden, der ein größeres, komfortableres oder besser motorisiertes Fahrzeug fahren möchte, das als Neuwagen außerhalb des Budgets liegt. Der Wert eines Gebrauchtwagens ist nicht so hoch wie der eines Neuwagens, wodurch die Leasingrate geringer ausfällt. Vor allem Jahreswagen sind beliebte Leasingfahrzeuge: Zu Beginn verlieren Fahrzeuge in der Regel am meisten an Wert, sodass das Leasing eines Jahreswagens häufig deutlich günstiger ist als beim Neuwagen. Und für den Fahrer macht es kaum einen Unterschied, da Jahreswagen noch fast neuwertig sind.

Beim Volkswagen Jahreswagenleasing profitieren Sie außerdem von folgenden Vorteilen:

  • Es gab stets nur einen Vorbesitzer.
  • Die Qualität der Fahrzeuge wurde streng geprüft.
  • Sie erhalten auf Wunsch bis zum 5. Fahrzeugjahr eine Garantie4

Übrigens haben Sie beim VW Gebrauchtwagenleasing ganz ähnliche Optionen wie beim Neuwagenleasing: Sie können eine individuelle Laufzeit (bis zum maximalen Fahrzeugalter von 60 Monaten) und Kilometerleistung wählen und es steht Ihnen bei entsprechender Bonität frei, ob Sie eine Sonderzahlung leisten möchten oder nicht.

VW Privatleasing
VW Privatleasing