Wer hat Anspruch auf den Umweltbonus?

Ablauf des Verfahrens
Stellen Sie jetzt einen Antrag auf Umweltbonus bei der Bafa und profitieren Sie von einer attraktiven Förderung. Die Förderung erfolgt in einem einstufigem Verfahren. Das Fahrzeug muss vor Antragstellung erworben und zugelassen worden sein. Die Antragstellung erfolgt elektronisch. Im Online-Portal müssen folgende Unterlagen eingereicht werden:

Kauf
  • die Rechnung
  • Zulassungsbescheinigung Teil II
  • Nachweispaket bei Gebrauchtwagen
  • Nachweis über den Listenpreis des Neufahrzeugs (bei Gebrauchtfahrzeugen)
Leasing
  • Leasingvertrag
  • verbindliche Bestellung
  • Kalkulation der Leasingrate
  • Zulassungsbescheinigung Teil II

Nach Absenden des Antragsformulars haben Sie die Möglichkeit das PDF-Dokument (bestehend aus Antragsformular und Bestätigung der wahrheitsgemäßen Angaben) zu speichern.
Die Erklärung der wahrheitsgemäßen Angaben muss ausgedruckt, unterschrieben und über das Upload-Portal hochgeladen werden.
Nach Antragstellung erhalten Sie innerhalb weniger Minuten eine Eingangsbestätigung per E-Mail mit Ihrer Vorgangsnummer und dem Link zum Upload-Portal.Nach positiver Prüfung erfolgt der Zuwendungsbescheid sowie die Auszahlung des Bundesanteils am Umweltbonus auf das im Antragsformular angegebene Konto.

Alle Informationen und Formulare finden Sie auf www.bafa.de 

Wer bekommt die Prämie?
Privatpersonen, Unternehmen, Stiftungen, Körperschaften, Vereine. Die Maßnahmen sind befristet bis zum 31.12.2021.

Ermäßigte Dienstwagensteuer für E-Autos
Wer ein E-Auto als Dienstwagen fährt, muss weniger Steuern bezahlen als bei einem Benziner oder Diesel. Bereits seit Anfang 2020 werden für die Versteuerung bei Fahrzeugen bis zu einem Nettolistenpreis von 60.000 € nur 0,25% des Bruttolistenpreises angesetzt - im Gegensatz zu 1% bei Verbrennern. 


Die Förderung im Detail

E-Autos erhalten…

  • 9.000 € Förderung: bis zu einem Listenpreis je Basismodell von 40.000 € netto**
  • 7.500 € Förderung: bei einem Listenpreis je Basismodell zwischen 40.000 € und 60.000 € netto**
  • 5.000 € Förderung: für junge gebrauchte E-Fahrzeuge - Voraussetzung ist ein maximales Alter von 12 Monaten und maximal 15.000 Kilometer.

Plug-in Hybride erhalten…

  • 4.500 € Förderung: bis zu einem Listenpreis je Basismodell von 40.000 € netto** und unter 50 Gramm CO2-Ausstoß je Kilometer 
  • 3.500 € Förderung: bei einem Listenpreis je Basismodell zwischen 40.000 € und 60.000 € netto** und unter 50 Gramm CO2-Ausstoß je Kilometer 
  • 3.750 € Förderung: junge gebrauchte Plug-in Hybride - Voraussetzung ist ein maximales Alter von 12 Monaten und maximal 15.000 Kilometer

Zusatzförderung

  • 100 € sind möglich, falls das Fahrzeug über ein sogenanntes AVAS-System verfügt, das unterhalb von 30 km/h ein künstliches Motorengeräusch erzeugt.
Haben Sie Fragen?
Dann schreiben sie uns

So müssen Sie rechnen

Private Autokäufer ziehen zunächst die Herstellerförderung vom Nettopreis des Neuwagens ab. Dann wird die staatliche Prämie vom verbliebenen Bruttolistenpreis des Fahrzeugs abgezogen. Hersteller und Bund teilen sich die Fördersumme von bis zu 9.000 € für reine E-Autos, beziehungsweise 4.500 € für Plug-in Hybride. 

Rechenbeispiel für einen Volkswagen e-UP!

Unternehmen rechnen ohne Mehrwertsteuer. Sie ziehen die gesamte Umweltprämie vom Nettobetrag ab. 
Bruttolistenpreis Basismodell (inkl. Extras) 21.975 €
Nettolistenpreis 18.466 €
minus 3.000 € Förderung Hersteller 15.466 € 
plus 19 % Mehrwertsteuer 18.405 €
minus 6.000 Euro staatliche Förderung 12.405 €
Differenz (gesamte Förderung) 9.570 €

Rechenbeispiel für einen Audi e-tron

Unternehmen rechnen ohne Mehrwertsteuer. Sie ziehen die gesamte Umweltprämie vom Nettobetrag ab. 
Bruttolistenpreis Basismodell (inkl. Extras) 69.530 €
Nettolistenpreis 58.429 €
minus 2.500 € Förderung Hersteller 55.929€ 
plus 19 % Mehrwertsteuer 64.877 €
minus 5.000 Euro staatliche Förderung 59.877 €
Differenz (gesamte Förderung) 7.500 €

Fahrzeugsuche

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei Deutsche Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist. Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren VO (EU) 715/2007 in der jeweils geltenden Fassung ermittelt.
Die Angaben sind bereits auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ zurückgerechnet. Bei diesem Fahrzeug können für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben, die (auch) auf den CO2-Ausstoß abstellen, andere als die hier angegebenen Werte gelten.

** zzgl. gesetzlicher MwSt., da die Berechnungsgrundlage der Nettolistenpreis des Basismodells ist.