SEAT el-Born

der Elektromobilität verpflichtet

  • Erstes vollelektrisches Fahrzeug von SEAT
  • Entworfen und entwickelt in Barcelona, produziert in Zwickau
  • Reichweite von bis zu 420 Kilometern
  • Batterie in nur 47 Minuten zu 80 Prozent geladen

Im Rahmen der Volkswagen Group Night wird der SEAT el-Born am kommenden Montag seinen ersten Auftritt vor Medienvertretern aus aller Welt haben. In den nächsten Tagen wird das vollelektrische Konzeptauto des spanischen Automobilherstellers auf dem Genfer Auto-Salon 2019 der Öffentlichkeit präsentiert. Der SEAT el-Born ist eine Antwort auf die vielen Fragen, die sich durch die Elektrifizierung des Automobilbaus ergeben, und er setzt wegweisende Impulse für diesen Prozess.

Die Welt verändert sich und mit ihr auch die Mobilität. Ebenso wie der Verbrennungsmotor Anfang des 20. Jahrhunderts die Art und Weise verändert hat, wie wir uns fortbewegen, eröffnet die Elektrifizierung neue Möglichkeiten für die Fahrzeugentwicklung der nächsten Generation. Während dieser Wandel voranschreitet, möchte SEAT die Reduzierung der CO2-Emissionen beschleunigen.

Hier bieten sich Ihnen zwei Möglichkeiten

Fahrzeug wurde nach einem Szeneviertel Barcelonas benannt

Städte sind immer dichter bevölkert, die Menschen möchten jedoch auch weiterhin nicht auf individuelle Mobilität verzichten. Daher vereint das Konzept des SEAT el-Born die wichtigsten Aspekte der veränderten Ansprüche an die Automobilindustrie: Elektrifizierung, autonomes Fahren, Shared Mobility und Konnektivität.

Der SEAT el-Born ist das erste vollelektrische Fahrzeug von SEAT, das auf der MEBPlattform des Volkswagen Konzerns basiert. Ein Konzeptfahrzeug, das nach einem Szeneviertel Barcelonas benannt ist. Und er ist eine Inspirationsquelle für die Designer und Ingenieure von SEAT, die ein sportliches Fahrzeug mit fortschrittlichster Elektrotechnologie geschaffen haben.

"SEAT ist Vorreiter bei diesem Wandel"

Das Fahrzeug wurde in Barcelona entworfen und entwickelt und wird im deutschen Volkswagen Werk in Zwickau produziert. SEAT wird die zweite Marke des Konzerns sein, die ein rein elektrisches Fahrzeug auf Basis der MEB-Plattform einführt. Das Fahrzeug wird voraussichtlich 2020 auf den Markt kommen.

„Mobilität entwickelt sich weiter und damit auch die Fahrzeuge, die wir fahren“, sagt der Vorstandsvorsitzende der SEAT S.A., Luca De Meo. „SEAT ist Vorreiter bei diesem Wandel und hat mit el-Born ein Konzeptfahrzeug entwickelt, das die Technologien und Designphilosophie zum Ausdruck bringt, mit deren Hilfe wir die Herausforderungen der Zukunft bestehen werden.“

Modular und flexibel:
Das e-tron Ladesystem kompakt

Das Auto an der Haushaltssteckdose oder an der Industriesteckdose laden? Zuhause oder vielleicht auch mal im Urlaub am Ferienhaus? Das modulare e-tron Ladesystem kompakt ermöglicht Ihnen maximale Flexibilität. Es besteht aus einer Bedieneinheit inklusive eines Fahrzeuganschlusskabels sowie zweier Netzanschlusskabel – einmal mit Haushaltsstecker und einmal mit Industriestecker. Das e-tron Ladesystem kompakt verfügt über eine Ladeleistung von bis zu 11 kW². An der Bedieneinheit kann der Benutzer manuell zwischen 100 Prozent und 50 Prozent Ladeleistung umschalten. Dies kann dann nützlich sein, wenn bereits diverse andere elektrische Geräte im Haus in Benutzung sind. Den Status des Ladesystems und des Ladevorgangs zeigt das e-tron Ladesystem kompakt mithilfe von LEDs an der Bedieneinheit an.

Komfortabel und vernetzt:
e-tron Ladesystem connect³

Ihr Fahrzeug bevorzugt dann zu laden, wenn der Strom am günstigsten ist⁴; die Ladeleistung automatisch anzupassen, wenn parallel andere elektrische Geräte im Haushalt verwendet werden, sowie eine Dokumentation der geladenen Energie sind einige der Vorteile des optionalen Ladesystem connect³. Es vernetzt das Fahrzeug mit einem kompatiblen Home Energy Management System (HEMS) und macht das Elektroauto auf diese Weise zu einem Teil des Smart Home. Das e-tron Ladesystem connect³ umfasst eine Bedieneinheit, ein in der Länge wählbares Fahrzeuganschlusskabel und zwei Netzanschlusskabel (einmal mit Haushaltsstecker und einmal mit Industriestecker). Es unterstützt eine Ladeleistung von bis zu 22 kW². Die Bedieneinheit ist mit einem 5-Zoll-Touchdisplay ausgestattet. Die Auslieferung erfolgt immer inklusive Wandhalterung Clip. 

1 Verbrauchs- und Emissionswerte Audi e-tron:
Stromverbrauch kombiniert in kWh/100 km*: 26,2 - 22,6 (WLTP); 24,6 - 23,7 (NEFZ)
CO2-Emission kombiniert in g/km*: 0
Angaben zu den Kraftstoff-/Stromverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit von der gewählten Ausstattung des Fahrzeug.

2 Die Ladeleistung ist abhängig von der Art des verwendeten Netzanschlusssteckers, der landesspezifischen Spannung und der Anzahl zur Verfügung stehender Phasen des Stromnetzes und der kundenspezifischen Hausinstallation. Sie kann daher individuell geringer ausfallen. Das Netzanschlusskabel mit Industriestecker und die Bedieneinheit des Ladesystems sind aufeinander abgestimmt und ermöglichen eine bestimmte Ladeleistung. Ein späterer Wechsel des Netzanschlusskabels zu einem anderen Industriestecker ist zwar technisch möglich, führt aber gegebenenfalls zu einer geringeren Ladeleistung.

3 Das Audi Ladesystem connect wird in 2019 verfügbar sein. Die Funktionen Blackoutschutz und Solarstromnutzung setzen die Koppelung mit einem kompatiblen Home Energy Managment System voraus. Dieses wird nicht durch die AUDI AG angeboten und ist nicht Bestandteil des Lieferumfangs. Um eine volle Kompatibilität gewährleisten zu können arbeitet die AUDI AG mit den zwei führenden Anbietern von Home Energy Managment Systemen Hager Group und SMA Solar Technology zusammen.

4 Die Funktion setzt voraus, dass der individuell abgeschlossene Stromvertrag des Kunden mit dem Energieversorger unterschiedliche Strompreise, z.B. Tag- oder Nachttarife beinhaltet. Die Information über die unterschiedlichen Strompreise muss durch den Kunden in seinem myAudi Account oder einem kompatiblem Home Energy Managment System (HEMS) hinterlegt werden.

5 Die Funktion setzt das Vorhandensein eines kompatiblen Home Energy Management Systems (HEMS) voraus. Dieses wird nicht durch die AUDI AG angeboten und ist nicht Bestandteil des Lieferumfangs. Um eine volle Kompatibilität gewährleisten zu können arbeitet die AUDI AG mit den zwei führenden Anbietern von Home Energy Managment Systemen Hager Group und SMA Solar Technology zusammen.

6 Erfordert die Registrierung und den Abschluss eines Hauptnutzervertrages bei myAudi sowie die Hauptnutzernominierung im Fahrzeug MMI. Die Verifizierung und Anmeldung als Hauptnutzer stellt sicher, dass Sie die Fahrzeugsteuerung (beispielsweise das Ver- und Entriegeln per App) nutzen können. Die Nominierung des Hauptnutzers im Fahrzeug MMI, d.h. die Verknüpfung von Ihrem myAudi Account und Ihrem Audi, ist erforderlich, um die Abfahrtszeit in der App einzustellen und an Ihren Audi zu übermitteln.

7 Nicht in allen e-tron Märkten verfügbar.